Zum Kundenportal...

Ein CRM für alle Geschäftsfelder – 50 % mehr Besucher auf der E-world 2018

am .

2018 02 08 e world team mg 2244 web 150x150750 Aussteller – mehr als je zuvor – präsentierten über 25.000 Besuchern aus 73 Ländern „alles“, was der Energiemarkt benötigt. Und der Bedarf an Lösungen steigt. Die „Treiber“ sind Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Digitalisierung. Somit gewinnt die Beziehung der EVU zum Energiekunden an Bedeutung. Dies spürte die CURSOR Software AG als führender CRM-Anbieter im Energiemarkt deutlich. „Wir hatten auf unserem Messestand in Halle 3 über 50 % mehr Besucher als im Vorjahr. Diese Nachfrage nach EVI und TINA hat selbst uns überrascht“, fasst CURSOR-Vertriebsleiter Andreas Lange die drei Messetage zusammen.

Digitaler Wandel lässt neue Geschäftsfelder entstehen

2017 02 09 e world logo web 150x150Technik- und Innovations-Vorstand Stefan-Markus Eschner schildert die Situation: „Die Energiebranche befindet sich im digitalen Wandel. Es entstehen neue Geschäftsfelder, die in die Unternehmens-IT einzubetten sind. CURSOR stellt mit der Mehrmandantenfähigkeit einen Mechanismus bereit, der den parallelen Betrieb unterschiedlicher Geschäftsfelder in einem CRM-System ermöglicht, um so den Veränderungen in der Branche gerecht zu werden.“

2017 12 08 ein crm fuer alle geschaeftsfelder 2018 web 150x150 neuEin CRM für alle Geschäftsfelder

„Bei EVI und TINA sind die erforderlichen Geschäftsprozesse bereits im Standard enthalten“, erläutert Vertriebsvorstand Jürgen Topp das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens.
„Darüber hinaus integriert CURSOR die gesamte IT-Landschaft. So erhält das EVU über alle Geschäftsfelder hinweg eine 360-Grad-Sicht auf den Energiekunden. Dies bringt Synergien für den Kunden, als auch für das eigene Unternehmen. Durch die große Flexibilität der Lösungen können auch neue Geschäftsfelder wie z. B. Elektromobilität und Mieterstrom abgebildet werden.“

2018 02 e world heiny daumen hoch mg 3349 web 150x150Vorstandskollege Jürgen Heidak (Consulting) ergänzt: „Die Flexibilität von EVI in Kombination mit der langjährigen Erfahrung der CURSOR-Consultants bildet die Basis für erfolgreiche Projektimplementierungen. Mittels der Projektmethodik „CURSOR-agil“ führen wir die Standard-Funktionen in kurzer Zeit ein. Darauf aufbauend realisieren wir die individuellen Anforderungen für ihr Unternehmen – releasefähig und somit zukunftssicher“.

Intelligente Unterstützung durch „Next best actions“

Große Begeisterung haben auf der E-world die „next best actions“ erhalten. Der Name weist direkt auf die Funktion hin: Dieser intelligente Assistent zeigt dem Mitarbeiter im EVU, welche nächsten Schritte sich im Kundendialog als erfolgreich erwiesen haben. Diese intelligente Unterstützung wird besonders gerne in Privatkundenprozessen eingesetzt. Zusatzpotentiale erschließen sich ohne großen Aufwand.

2018 02 e world kompaktvortrag mg 3323 web 150x150Messehighlights und italienischer Abend

Welche neuen Standardfunktionen und Erweiterungen EVI und TINA in der Version 2018 zu bieten haben, präsentierten Stefan-Markus Eschner und Andreas Lange in Ihrem Highlight-Vortrag. Das CRM-Portal, die direkte Verbindung von Internet-Kundenportal und CRM, und das Geoanalyse-Modul fanden dabei besonderes Interesse.

Während des Vortrags und im Anschluss beim traditionellen „italienischen Abend“ trafen sich Kunden, Interessenten und Partner auf dem CURSOR-Stand zum Austausch in angenehmer Atmosphäre.

2018 02 e world gespraech mg 3514 web 150x150Permanente Weiterentwicklung mit innovativen Verbesserungen

„Durch die permanente Weiterentwicklung der Software sind EVI- und TINA-Anwender auf der sicheren Seite, denn sie erhalten quasi automatisch die innovativen Verbesserungen. Ob mobiler Einsatz mit der App oder Sprachsteuerung oder Geschäftsprozesse: Die CURSOR-Lösungen erleichtern die tägliche Arbeit und bieten eine hohe Zukunftssicherheit für unsere Kunden“, erläutert Andreas Lange.

CURSOR verbindet die Software-Welt

Für EVI- und TINA-Kunden ist das Partner-Netzwerk des Gießener Softwarehauses von großem Vorteil. „Unternehmensstrategie ist, bewährte Lösungen in CURSOR zu integrieren, anstelle ‚das Rad neu zu erfinden‘“, so CURSOR-Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl. Von Microsoft Office über Kalkulation, Portale, Risikomanagement, Warenkreditversicherung und Telefonie bis hin zur SAP-zertifizierten IS-U-Integration verbindet CURSOR die IT-Welt und pflegt eine Vielzahl von Partnerschaften.

2018 02 e world enet cursor mg 3413 web 150x150Zusammenarbeit mit ENET und ConUti vereinbart

Auch auf der diesjährigen E-world wurden zwei weitere Partnerschaften geschlossen. Die ene't GmbH mit Sitz in Hückelhoven am Niederrhein ist für ihr breites Portfolio an energiewirtschaftlichen Lösungen bekannt, beispielsweise die Kalkulation der Netzentgelte und das Engagement im Verein BO4E, der standardisierte Schnittstellenobjekte erarbeitet.

Neu ist die Zusammenarbeit im Bereich Schulungen. „Mit dem ene't campus können wir unseren Kunden ein noch breiteres Schulungs-Spektrum zur Verfügung stellen. Geschäftsprozesse im digitalisierten Energiemarkt, Schulungen mit Fokus auf Vertrieb und Marketing, Digitalisierung, IT-Sicherheit für Versorgungsunternehmen oder ganz gezielt der Aufbau und die Abrechnung von Ladestationen – dies alles bietet CURSOR zukünftig“, schildert Markus Keil als Leiter der CURSOR-Akademie. Mehr über die einzelnen Schulungen erfahren Sie auf CURSOR-Akademie.

Ein weiteres Highlight der E-world war die Unterzeichnung der Vermarktungsvereinbarung für die SAP-zertifizierte Webservice-Online-Integration von EVI/TINA zu SAP. Dieses Modul wurde von CURSOR gemeinsam ConUti (Karlsruhe) entwickelt. Es stellt einen weiteren Schritt zur vollständigen Realisierung der Tarifkundenprozesse in EVI dar.

2018 02 08 e world voller stand web 150x150Sehr gute Besucherresonanz

„Die sehr gute Besucherresonanz auf dem CURSOR-Stand spiegelt den Bedarf an unseren CRM-Lösungen wider. Die marktorientierten Weiterentwicklungen wurden von unseren Kunden und Interessenten bestens bewertet“ fasst Vertriebsvorstand Jürgen Topp die E-world 2018 zusammen.

Nächste Veranstaltungen: Workshops DSGVO und Predictive Analytics mit „KEEEP“

Die nächsten Fachveranstaltungen zur Umsetzung der DSGVO und dem neuen Predictive Analytics-Modul KEEEP („Kündiger erkennen ehe es passiert“) finden bereits im Februar und März in Gießen und Hamburg statt. Alle Infos und Termine erfahren Sie im Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen