Zum Kundenportal...

CRM-Kongress 2018: 200 Teilnehmer starten begeistert „in neue Dimensionen“

am .

crm kongress 2018 mainstage 543B8897 web 150x150Die konsequente Ausrichtung auf die Wünsche Ihrer Kunden ist Voraussetzung für stabile Geschäftsbeziehungen. Dabei unterstützt eine professionelle CRM-Software, Fachbegriff Customer Relationship Management. Steht das CRM dank der technologischen Entwicklung gerade an der Schwelle in neue Dimensionen? Wie schnell kommen künstliche Intelligenz im Kundenservice, vorausschauende Geschäftsanalysen, Blockchain und intelligente Chatbots in die tägliche Praxis?

Diese und viele weitere Fragen beantwortete der CRM-Kongress am 18. und 19. Oktober 2018 in der Kongresshalle Gießen. 200 Gäste aus den Fachbereichen IT, Vertrieb, Marketing und Kundenservice informierten sich auf Einladung der CURSOR Software AG über die Zukunft des CRM.

crm kongress 2018 bluestage 543B0343 web 150x150Neues Konzept mit 20 parallelen Sessions bietet maximales Kongresserlebnis

Eine ganz neue Dimension bekam die Kongresshalle Gießen durch ein innovatives Veranstaltungs-Konzept: Auf vier Bühnen wurden über 20 Vorträge und Sessions parallel geboten. Die Teilnehmer aus sieben Ländern gestalteten sich beide Kongresstage individuell nach ihren Interessen.

Spannende Sessions erwartete das Publikum zu den Themen künstliche Intelligenz im Kundenservice, Blockchain-Technologien, Arbeitserleichterung durch Kundenportale und Cloud-Services sowie Umsatzsteigerung durch intelligentes Beschwerdemanagement. Weitere Redner fokussierten sich unter anderem auf die Effizienz durch BPM-Prozessautomation und clevere Arbeitsweisen durch den Einsatz von Geschäftsanalysen (Business Analytics). Das innovative Fachprogramm war vielfältiger denn je und stieß auf sehr gute Resonanz.

crm kongress 2018 publikum 543B9626 web 150x150Multichannel-Kommunikation und künstliche Intelligenz verbessern Kundenbeziehungen

Welche enorme Erleichterung das Multichannel-Marketing-Modul im Alltag bietet, stellten die Produktmanager Lisa Marie Gundrum und Andreas Klan in ihrem Vortrag eindrucksvoll unter Beweis. Das Kundenservice-Modul unterstützt die Erfassung und Bearbeitung der Kommunikation von und zum Kunden einfacher und zielführender.

Ebenso großen Andrang fand die Session „Künstliche Intelligenz für den Kundenservice“. Redner Andrew Pollard von der parlamind GmbH präsentierte anschaulich, was künstliche Intelligenz schon heute leisten kann. So könne der menschliche Aufwand z. B. für die Abwicklung großer Mengen an Kundenanfragen drastisch reduziert werden.

crm kongress 2018 neukunden 543B8869 web 150x150Start in mehrere Dimensionen

Welche neuen Dimensionen bei dem Gießener Software- und Beratungsunternehmen erreicht werden, erläuterten Vorstandvorsitzender Thomas Rühl und Vertriebsvorstand Jürgen Topp. Die „3C-Architektur“ der CRM-Lösungen bietet für den Kunden große Vorteile, denn sie ermöglicht nicht nur reibungslose Updates auf neue Versionen, sondern auch die Umsetzung von Branchen- oder Partnerlösungen. Darüber hinaus steht ein außerordentlich hohes Maß an Gestaltungsfreiheit für unternehmensindividuelle Prozesse und Oberflächen zur Verfügung. Gerade diese hohe Flexibilität sei ein ganz besonderer Wettbewerbsvorteil von CURSOR-CRM, so die beiden Vorstandsmitglieder.

Zusätzlich geht es auch räumlich und finanziell in neue Dimensionen. Topmoderne Büroräume für über 100 Mitarbeiter sind eine gute Investition in die Unternehmenszukunft. Jürgen Topp: „Viele neue Kunden und eine ausgezeichnete Eigenkapitalbasis bieten Zukunftssicherheit. Unsere Gesamtstrategie geht weiterhin auf.“ Gleichzeitig kommt auch das soziale Engagement im Unternehmen nicht zu kurz, beispielsweise wurden im Rahmen des Kongresses 2.000 Euro an die SOS Kinderdörfer gespendet.

crm kongress 2018 beamen 543B0343 web 150x150Sprachsteuerung und weitere Neuheiten mit CURSOR-CRM

Das Programm auf der Main Stage begann mit einem Einblick in den CRM-Einsatz der Zukunft. In einem interaktiven Vortrag von Stefan-Markus Eschner (Vorstand für Technik und Innovation), Jürgen Heidak (Vorstand Consulting) und Andreas Lange (Leiter Vertrieb) wurden die neuen Highlights der CRM-Lösung vorgestellt. Neuartige Bedienkonzepte wie Sprachsteuerung der CRM-Software in Verbindung mit künstlicher Intelligenz („wie viele Kunden haben wir in Bielefeld, und welche sind das?“) erlauben eine intuitive Nutzung des Systems. Viele Fachbesucher waren begeistert, denn sie hatten nicht erwartet, dass Spracheingabe in Verbindung mit künstlicher Intelligenz solche Arbeitserleichterungen möglich macht.

crm kongress 2018 redstage usability 543B9269 web 150x150CRM „4.0“ ist Plattform für Kommunikation, Integration und Automation

Dass der Begriff „Relationship Management“ die Aufgaben von CRM nur noch teilweise beschreibt, erläuterte Consultingvorstand Jürgen Heidak. Dabei wird CRM als „Informations- und Kommunikationszentrale“ bereits häufig wahrgenommen. Darüber hinaus ist CRM heute eine Integrationsplattform, denn Aufgabe des CRM ist es, die heterogene und vielfältige IT-Welt zu verbinden und vormalige Insellösungen über Webservices zu integrieren. Außerdem ist die Geschäftsprozess-Automation mittels Business Process Management (BPM) eine Stärke von CURSOR-CRM. Unter Berücksichtigung von Branchen-Netzwerken lautet die Strategie zukünftig „CRM 4.0“.

Digitalisierung halbiert Durchlaufzeiten - Kärnten Netz beeindruckt mit Live-Video

crm kongress 2018 kng 543B8999 web 150x150Wie Kundenprozesse bei der Kärnten Netz GmbH in Klagenfurt am Wörthersee digitalisiert wurden, berichteten die beiden Verantwortlichen Gerald Obernosterer und Andreas Pavluk. Die Kongressteilnehmer waren beeindruckt von den positiven Praxiserfahrungen und dem Digitalisierungsgrad. „Wir haben die Laufzeit im durchaus komplexen Netzanschlussprozess, also von der Kundenanfrage bis zum Angebot, durch die vollständige Digitalisierung halbiert. Die Mitarbeiter sind begeistert“, schilderte Gerald Obernosterer. Anhand eines Videos, das den Prozess „live“ zeigte, erläuterte Andreas Pavluk exakt den Ablauf und das Zusammenspiel unterschiedlicher Systeme auf Basis der CRM-Plattform. „Und wir sehen noch erhebliches Ausbau-Potenzial über das gesamte Unternehmen“, so Obernosterer im Ausblick auf die nächsten Jahre.

crm kongress 2018 marktplatz 543B8842 web 150x150CURSOR-Partner komplettieren die Informationsvielfalt

Eine Reihe von Partnern der CURSOR Software AG präsentierten ihre Software-Erweiterungen und Beratungsangebote auf dem veranstaltungsbegleitenden CRM-Marktplatz. Vorstandsmitglied Jürgen Topp gefiel „die Mischung aus der bekannten familiären CURSOR-Atmosphäre und dem großartigen fachlichen Input und Austausch, die diese Veranstaltungsform erst möglich macht“ besonders gut. Das interessierte Fachpublikum nahm das Angebot zum vertieften Dialog gerne auf.

Highlightvortrag von Dr. Peter Kreuz: „Zündstoff für Andersdenker“

crm kongress 2018 kreuz ruehl 543B9739 web 150x150Mit seinem Vortrag stiftete der Bestsellerautor und international gefragte Managementberater die Kongressbesucher zum Aufbrechen aus veralteten Strukturen an und motivierte dazu, Eigenverantwortung und neue Experimentierfreude zu ergreifen. Nur wer den Mut besitze „blinde Überzeugungen“ abzulegen und ein Scheitern zu riskieren, könne dauerhaft erfolgreich sein. Mit dem provokanten Appell „Kill your Company“ stellte er die Frage, was Wettbewerber wohl machen könnten – und das sollte das Unternehmen dann selbst tun, um diesen Wettbewerbern zuvorzukommen und sie erneut zu schlagen.

Kongressbesucher sind begeistert

Mit der Neugestaltung des CRM-Kongresses landete die CURSOR Software AG eine Punktlandung bei den Besuchern. Besonders gelobt wurden das vielfältige Programmangebot und die Nutzung von Kopfhörern für die Sessions. Dadurch konnte das Fachpublikum den Vorträgen akustisch bestens folgen, war jedoch nicht an den Ort gebunden. Durch das offene Konzept in der Kongresshalle Gießen könne man auch „spontan zu einer anderen Session switchen“, so Manuela Thomas von Envia Tel GmbH.

crm kongress 2018 publikum klatscht 543B9677 web 150x150Grüne und rote Karten bestätigen strategische Aufgaben für CURSOR

In der Abschluss-Session fragten die Geschäftsleitungsmitglieder die strategischen Aufgaben für die CRM-Lösungen und das Unternehmen zusammenfassend ab. Dabei bezogen sie die Teilnehmer ein, die mit grünen und roten Karten ihre Zustimmung oder Ablehnung zeigten. Schnell zeigte sich: Auch die Besucher begrüßen CURSOR’s Fokus auf die Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz und der Fachmodule, wie beispielsweise dem Beschwerdemanagement. Auch die Angebote zum Netzwerken und persönlichen Austausch wurden gelobt. Vertriebsvorstand Jürgen Topp freute sich über die rege Kommunikation auch unter den Gästen: „Man kann die CURSOR-Community förmlich spüren.“

Jetzt schon vormerken: CRM-Kongress 2019 als „Summer Special“ am 29. und 30. August

„Unsere Besucher haben erlebt, wie die Zukunft des CRM aussieht. Die Gäste haben nicht nur sehr positives Feedback gegeben, sie waren begeistert.“, resümiert Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl das zweitägige Event. Der nächste CRM-Kongress ist als „Summer Special“ am 29. und 30. August 2019 terminiert. Fachlicher Schwerpunkt wird der Einsatz von künstlicher Intelligenz in Vertrieb, Marketing und Service sein.

CRM-Kongress 2018: Zur Fotogalerie ...